Überspringen zu Hauptinhalt

Burn out – Power on!

Zum Stück
Johannes Galli ist leidenschaftlicher Theatermacher und nutzt die Bühne, um Wissen um Krankheit und Gesundheit anschaulich zu vermitteln. Die Theaterstücke seiner innovativen Reihe „Theater für Gesundheit“ inszeniert Johannes Galli unter der wissenschaftlichen und medizinischen Beratung von Professoren und Fachgremien. 

Mit dem Theaterstück „Burn Out – Power On!“ schafft es der Autor, das brisante Thema unterhaltsam, lustig und witzig in Szene zu setzen und dabei gleichwohl wichtige Erkenntnisse zu vermitteln.
In eindrücklichen Szenen wird durch die Schauspieler das Geschehen dargestellt, das zu einem Burn Out Syndrom führt. Zu „Schreibmaschinenmusik“ wird der stressige Arbeitsalltag tänzerisch dargestellt und ein philosophisches Gedicht über den Lebenssinn ergreift die Herzen des Publikums. Gespräche bei der Ärztin und Beraterin sowie die pantomimische Darstellung der inneren Stimmen des Burn Out Patienten sind einige der Höhepunkte in diesem Theaterstück. Die Fragen des Lebens: „Wer bist Du?“, „Wohin willst Du?“ und „Was tust Du dafür, dort hinzugelangen wo Du hinwillst?“ durchweben das ganze Szenario.
Der Weg aus dem Burn Out Syndrom wird fantasievoll dargestellt und geht im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut. So wird das Theaterstück „Burn Out – Power On“ selbst zu einem stressfreien Erlebnis, das über herzhaftes Lachen einen Ausweg aus der scheinbar aussichtslosen Situation weist. Das Theaterstück nimmt sich diesem Thema auf einer sehr persönlichen Ebene an und fordert die Zuschauer zur kritischen Auseinandersetzung auf.
Das Thema „Burnout“ wird von Tag zu Tag aktueller. Wer nicht selbst betroffen ist, kennt meist jemanden im eigenen Freundes- und Bekanntenkreis, auf den diese Diagnose zutrifft. Zwar kann man darüber diskutieren, wo die Abgrenzungen zur Depression liegen oder ob dieses Krankheitsbild gar eine Art „Modeerscheinung“ unserer sich immer schneller wandelnden Gesellschaft ist. Gleichgültig, wie man es betrachtet, fest steht: Die jährlich volkswirtschaftlichen Kosten von Burnout erreichen laut unterschiedlicher seriöser Studien den 2-stelligen Milliardenbereich und stellen damit ein ernsthaftes wirtschaftliches und soziales Problem dar.

Nachbereitung zum Stück
Nach der Aufführung bieten wir mit dem Spieler eine 15-minütige Gesprächsrunde an.

Workshop
Der nachbereitende Workshop (45 Minuten) wird von den Spielern durchgeführt und bietet den Schülern die Möglichkeit, Alltagsszenen auf der Bühne nachzuspielen.
Der Workshop hat als Ziel, das bewusste Abgrenzen zu üben und sowohl die eigene Wachheit, als auch die Aufmerksamkeit für das Umfeld zu sensibilisieren.
Der Spielende erlebt seine Spielerfahrung als Lebenserfahrung, d.h. das Theaterspiel wird zum Probehandeln fürs Leben genutzt. Außerdem können die Schüler auf der Bühne ihre eigene Kreativität und Talente leben.

Termine in Ihrer Schule
„Burn out- Power on!“ können Sie exklusiv in Ihren Räumlichkeiten buchen.

An den Anfang scrollen