Überspringen zu Hauptinhalt

Changed Paradise– Das veränderte Paradies

Zum Stück
Eine kleine Theatertruppe spielt den Mythos von Adam und Eva, wobei Adam und Eva Clowns sind. Wie nun Eva dabei ist, in den Apfel zu beißen, brüllt einer aus dem Publikum: „Stopp!“
Er kommt auf die Bühne und beklagt sich: Nur weil seit dem Biss in den Apfel die Menschen angefangen haben, zu sündigen und damit auch zu urteilen, muss er leiden, weil er nicht den gängigen Schönheitsidealen entspricht. Als die Schlangenspielerin und schließlich auch die anderen beiden Spieler sich aufregen, dass er doch nicht einfach das Spiel stören und den Mythos ändern kann, beißt der Störenfried in den Apfel. Langsam begreifen die Spieler, was geschehen ist, und sie spüren, wie sich etwas in ihnen verändert und verständnisvoller wird.

Nachbereitung zum Stück
Nach der Aufführung bieten wir mit dem Spieler eine 15-minütige Gesprächsrunde an.

Workshop
Der nachbereitende Workshop (45 Minuten) wird von den Spielern durchgeführt und bietet den Schülern die Möglichkeit, Alltagsszenen auf der Bühne nachzuspielen.
Der Workshop hat als Ziel, das bewusste Abgrenzen zu üben und sowohl die eigene Wachheit, als auch die Aufmerksamkeit für das Umfeld zu sensibilisieren.
Der Spielende erlebt seine Spielerfahrung als Lebenserfahrung, d.h. das Theaterspiel wird zum Probehandeln fürs Leben genutzt.

Termine in Ihrer Schule
„Changed Paradise– Das veränderte Paradies“ können Sie exklusiv in Ihren Räumlichkeiten buchen.

An den Anfang scrollen